+49 671 – 79 677 22 – 11 (Mo. – Fr. 08 – 16 Uhr)
Ratgeber

Unser Ratgeber mit Tipps und Tricks für Tische, Bänke, Beimöbel & mehr!

Wie entsteht ein Baumkantentisch?

15. Dez 2020 | Ratgeber

Unsere Baumkantentische werden entweder aus dem robusten Holz der Eiche oder der noch widerstandsfähigeren Akazie hergestellt.

 

Wir arbeiten mit verschiedenen asiatischen Produzenten von Baumkantenmöbeln zusammen. Dabei setzen wir auf das robuste Eichen- oder Akazienholz. Neuerdings haben wir allerdings auch Möbel aus Sheesham- und Mangoholz zur Auswahl.

Das schwere Akazienholz ist überdurchschnittlich hart und trotzdem biegsam. Das Holz ist zwar sehr pflegeleicht, allerdings nicht besonders tolerant gegenüber schwankendem Klima. Daher sollten Akazienholztische nicht in der Nähe einer starken Wärmequelle (z.B. Kamin oder Heizung, Fußbodenheizung) stehen.

Unsere Akazienmassivholztische gibt es in den Farben Natur, Nussbaum, Cognac und Wenge.

Eichenholz ist klimastabiler und reagiert entsprechend weniger empfindsam auf Temperaturschwankungen als Akazienholz. Das mittelschwere Holz ist sehr widerstandsfähig, nutzt sich kaum ab und ist sehr resistent gegenüber Umwelteinflüssen. Selbst ohne Imprägnierung ist eine Eichenholztischplatte daher für den Außenbereich geeignet. Das edle Holz der Eiche besticht durch seine gleichmäßige Maserung und rustikale Eleganz. Die warme goldbraune Farbe der Akazie dunkelt mit der Zeit noch etwas nach und ihre unregelmäßige Holztextur gibt dem Massivholz einen besonderen Charme und rustikalen Look.

Eichenholz ist der robuste Klassiker für einen langlebigen massiven Eichentisch.

 

Akazie Esstisch ISABELLA

Mangoholz Esstisch MANILO

Wildeiche Esstisch SERRA

Ihr persönlicher Baumkantentisch wird aus wenigen Materialien gefertigt.

 

Die Massivholzplatten werden von Schreinern aus einzelnen Brettern zusammengesetzt. Dafür werde die Akazien- oder Eichenbohlen miteinander verleimt. Die Außenkanten der Tischplatte sollen dem natürlichen Wuchs des Baumes folgen, daher wird hierbei meist nur die Rinde entfernt. Risse und Löcher werden mit einer 2-Komponenten-Harz-Paste ausgebessert, um Unebenheiten auf dem Tisch zu vermeiden.  Zum Abschluss des Herstellungsprozesses wird die Oberfläche der Holzplatte mit Klarlack versiegelt und so für äußere Einflüsse noch robuster gemacht. Dafür wird die Baumplatte mehrfach lackiert und geschliffen.

Die Massivholzplatte wird von lackierten Metallbeinen getragen. Das massive warme Holz wird optimal durch die schlichten kalten Metallbeine ergänzt und ergibt so ein einfaches, aber doch auffälliges Design. Bei unseren Baumkantentischen steht die natürliche Tischplatte im Vordergrund, die Tischbeine sollen die Baumkantentischplatte lediglich stilvoll untermalen.

 

Egal, ob Baumkanten-Esstisch, -Couchtisch, -Bartisch oder -Beistelltisch, die Tischplatten werden mit schlichten Fußgestellen aus Metall kombiniert. Das Gestell soll nicht alle Blicke auf sich ziehen, sondern lediglich die einzigartige Optik der Baumkantenplatte stilvoll untermalen.

 

 

Beistelltisch aus Akazie

Couchtisch aus Wildeiche

Bartisch aus Akazie

Kategorien

Konfigurator Suche 0Warenkorb